Artikel

Wilhelm Korth: Nachtzieltechnik im Kampf gegen die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) notwendig

Neben Corona sorgt vor allem die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest für viel Unsicherheit bei den Schweinehaltern. Wir müssen unbedingt den Ausbruch dieser Krankheit in NRW verhindern.

 

Das Land ist darauf gut vorbereitet. Am Freitag haben wir nun einen weiteren Baustein hinzugefügt: Wie neun andere Bundesländer auch erlauben wir Jägern die Nutzung von Nachtzieltechnik bei der Jagd auf Wildschweine. Einen entsprechenden Antrag haben wir im Landtag eingebracht und verabschiedet.

 

Das ist nötig, weil Wildschweine aufgrund des Jagddrucks zu einem Nachtwild geworden sind und wir hier den Jägern Unterstützung bei ihrer wichtigen Arbeit geben wollen. Der Bestand an Wildschweinen muss deutlich reduziert werden, weil sich mit Ihnen die Krankheit verbreitet.

Aber auch wir Menschen müssen sehr achtsam sein. Die ASP ist zwar für uns ungefährlich, aber oft sind wir es, die die Krankheit in die Ställe mit Hausschweinen tragen.
 



Anschrift

Wilhelm Korth